ABO Wind Strategie

Mission und Vision Familienunternehmen Technologieunabhängigkeit Geschäftsmodelle Betriebsführung & Repowering Internationalisierung Digitalisierung Wirtschaftliche Ziele Kontakt

Mission und Vision

Unsere Mission & Vision ist seit Gründung der Firma im Jahr 1996 unverändert: Die Unterstützung der Energiewende hin zu 100% erneuerbaren Energien. Unserer Überzeugung nach ist eine Welt ohne CO2-Emissionen möglich und der Klimawandel kann mit Erreichung des Net Zero Ziels abgemildert werden. Unser Slogan spiegelt den Kern des Unternehmens wider: Erneuerbare Energien sind unsere DNA.

ABO Wind Strategie 2023-2027

ABO Wind Strategie 2023-2027

Ein umfassender Überblick über die Mission und Vision des Unternehmens, Kernmärkte und Kernkompetenzen sowie Finanzzahlen und Ausblick.

Familienunternehmen

Die Mission & Vision unserer Gründer prägt unsere Kultur als Familienunternehmen mit langfristiger Perspektive. Die Familien der Gründer Dr. Jochen Ahn und Matthias Bockholt besitzen aktuell mehr als 50 Prozent der Aktien. Unsere Geschäftspartner und Mitarbeitende schätzen die Kontinuität und Unternehmenskultur, die unsere Eigentümerstruktur mit sich bringt. Wir sind überzeugt, mit dieser Struktur den größten Beitrag zur Energiewende und für alle Stakeholder leisten zu können. Zugleich möchten wir als Unternehmen weiter wachsen, um einen noch größeren Beitrag zur Energiewende leisten zu können. Um beide Anliegen miteinander zu vereinbaren, hat eine außerordentliche Hauptversammlung am 27. Oktober 2023 mit einer Mehrheit von gut 87 Prozent beschlossen, dass aus der ABO Wind Aktiengesellschaft eine Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) werden soll. Vermutlich wird der Formwechsel erst in einigen Monaten ins Handelsregister eingetragen und damit gültig sein. Als Komplementäre der künftigen KGaA Aktien behalten die Gründer prägenden Einfluss. Das gilt auch für den Fall, dass weitere Kapitalerhöhungen den Aktienanteil der Familien auf unter 50 Prozent verwässern werden.

Technologieunabhängigkeit

ABO Wind bleibt offen für neue Geschäftsbereiche und Technologien. 20 Jahre lang stand Windkraft im Vordergrund und bleibt weiterhin unser größter Umsatztreiber. Zusätzlich haben wir in den letzten Jahren unsere Solarabteilung erfolgreich aufgebaut, die heute maßgeblich zum Umsatz beiträgt. Auch die jüngsten Abteilungen für Batterien & Speichersysteme sowie Wasserstoff haben bereits erste Projekterfolge erzielt. Weiterhin arbeiten wir stark an der Hybridisierung unserer Projekte (bspw. Wind- und Solarparks plus Batteriespeicher). In diesem Geschäftsfeld sehen wir zukünftig sehr großes Potenzial. Wir sind offen für alle Technologien, die helfen, CO2 einzusparen.  

Geschäftsmodelle

Die schlüsselfertige Errichtung war jahrelang unser Hauptfokus. Mit zunehmender Internationalisierung und der größeren Anzahl der Projekte hat sich ein zweites Geschäftsmodell etabliert. Rund 50 Prozent unseres Umsatzes haben wir in den vergangenen Jahren durch Verkäufe von Projektrechten erzielen können. Heute bieten wir beide Geschäftsmodelle gleichgestellt an und entscheiden je nach Projekt, welches Modell am besten zu unseren Zielen passt. 

Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal zu unseren Wettbewerbern ist unser „Pure-Play-Ansatz“ als Projektentwickler. Der Aufbau eines Eigenbestands von Anlagen im Betrieb steht derzeit nicht im Fokus, um eine unnötige Bindung von Eigenkapital zu vermeiden. Wir möchten unsere wertvollen Ressourcen dafür einsetzen, möglichst viele Projekte zu realisieren und fokussieren uns mit der Projektentwicklung auf das, was wir am besten können. Mit rund 175 Millionen Euro haben wir unsere bestehende Entwicklungspipeline von ca. 22 Gigawatt aufgebaut. Mit den gleichen Mitteln könnten wir, je nach Technologie, nur rund 150 Megawatt im Eigenbestand halten. In Anlehnung an unsere Vision können wir durch den Pure-Play-Ansatz also deutlich mehr zur Energiewende beitragen. 

Betriebsführung & Repowering  

ABO Wind ist ein Full-Service-Anbieter mit einem langfristigen Engagement in unseren Projekten. Wir decken nicht nur alle Aspekte der Projektentwicklung mit unseren Inhouse-Experten ab, sondern begleiten viele unserer Projekte auch nach Verkauf langfristig. Unsere Betriebsführung ist dafür unerlässlich und wird systematisch weiter ausgebaut. Unsere Repowering-Abteilung kümmert sich darum, bestehende Parks nach Ende ihres Lebenszyklus zu erneuern, damit bewährte Standorte weiter einen Beitrag zur Energiewende leisten. 

Internationalisierung

Die Energiewende ist ein globales Thema und die meisten Länder haben erkannt, dass erneuerbare Energien alternativlos sind. ABO Wind ist bereits seit 2001 international aktiv und hat sukzessive in neue Märkte mit vielversprechenden Wachstumsperspektiven expandiert. Heute sind wir in 16 Ländern aktiv, oftmals mit allen Technologien und Geschäftsmodellen. Diese Diversifikation trägt bereits Früchte und mehr als 30 Prozent unseres Umsatzes (im Jahr 2022 sogar mehr als 60 Prozent) kommen regelmäßig schon aus unseren Auslandsmärkten. Wir analysieren und überprüfen die Entwicklungen der bestehenden Märkte kontinuierlich und evaluieren auch Chancen in neuen Märkten. Durch die starke internationale Expansion in den letzten Jahren konzentrieren wir uns derzeit auf die Entwicklung unserer Bestandsmärkte. In allen Märkten verfolgen wir einen langfristigen Ansatz und geben den Märkten die benötigte Zeit, um sich zu entwickeln. Diese Strategie hat sich für ABO Wind in den letzten Jahren ausgezahlt. 

Digitalisierung  

ABO Wind investiert stark in die Digitalisierung unserer Kernprozesse und die Vernetzung unserer Systeme. Dabei fokussieren wir uns auf Projekte, die unsere Projektentwicklung am besten unterstützen. Dazu haben wir sieben Softwareanwendungen identifiziert, die global in allen Märkten ausgerollt werden. Gleichzeitig legen wir großen Wert darauf, die Flexibilität, die unser Geschäft erfordert, beizubehalten. Wir betrachten die digitale Unterstützung als Mittel zum Zweck unserer Mission. Weiterhin investieren wir stark in unsere Geoinformationssysteme (GIS) und datenbasierten Softwarelösungen, die uns einen Vorteil in der Bewertung von Standorten bringen. 

Wirtschaftliche Ziele

Aufgrund des erheblichen Wachstumspotenzials von erneuerbaren Energien haben wir das Ziel, unsere Gesamtleistung und den Nettogewinn in den nächsten Jahren zu verdoppeln. Ab 2027 soll sich unsere Gesamtleistung nachhaltig auf ca. 600 Millionen Euro pro Jahr erhöhen und der Nettogewinn entsprechend ca. 50 Millionen Euro betragen. Auch unsere Ziele für entwickelte (von 350 MW auf 700 MW) und errichtete Megawatt (von 250 MW auf 500 MW) pro Jahr sollen sich bis 2027 etwa verdoppeln. Gleichzeitig möchten wir unsere Eigenkapitalbasis weiter stärken und durch unser Wachstumspotenzial außerordentliche Renditen für unsere Investoren erzielen.

Kontakt

Alexander Koffka

Alexander Koffka

Tel. +49 611 267 65-515
Fax +49 611 267 65-599
presse(at)abo-wind.de

Verwandte Themen

Mission und Vision Familienunternehmen Technologieunabhängigkeit Geschäftsmodelle Betriebsführung & Repowering Internationalisierung Digitalisierung Wirtschaftliche Ziele Kontakt