BNK-Beratung

Individuelle Beratung Kontakt

Die Ausstattung von Neu- und Altanlagen mit einem System zur bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung (BNK) ist in Deutschland Pflicht und muss spätestens zum 31.12.2022 abgeschlossen sein. Der Markt dafür ist vielfältig und unübersichtlich. Nutzen Sie unsere Expertise. Wir erarbeiten für Sie eine Handlungsempfehlung und bieten Ihnen damit eine umfassende Entscheidungsgrundlage zur Wahl des geeignetsten BNK-Systems für Ihren Windpark.

BNK-Einführungswebinar

Sparen Sie mit unserer individuellen Beratung Zeit und Geld

Aktuelle Gesetzgebung

Seit der Einführung des EEG 2017 müssen nach § 9 Abs. 8 „Betreiber von Windenergieanlagen an Land, die nach den Vorgaben des Luftverkehrsrechts zur Nachtkennzeichnung verpflichtet sind […] ihre Anlagen mit einer Einrichtung zur bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung von Luftfahrthindernissen ausstatten.“ Für die Umsetzung dieser Pflicht ist seit Inkrafttreten der AVV-KvL 2020 die Nutzung von Transponder-Signalen von Luftfahrzeugen zugelassen. Für die Aktivierung der bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung war ursprünglich der 1. Juli 2021 vorgesehen. Im Beschluss BK-6-20-207 der Bundesnetzagentur vom 5. November 2020 wurde die Umsetzungsfrist bis zum Ablauf des 31. Dezember 2022 verlängert.

Wir sondieren den Markt für Sie

Der Markt für transponderbasierte BNK-Systeme ist vielfältig und geprägt von einer Vielzahl unterschiedlicher Akteure. Bei einer Umrüstung ist die komplette Spanne vom durchführenden Serviceunternehmen bis zur genehmigenden Behörde zu berücksichtigen. Hinzu kommt, dass sich die unzähligen Anbieter von BNK-Systemen hinsichtlich verwendeter Technik, Zulassung und Antragsverfahren für ihre Produkte unterscheiden. Genehmigungsprozesse sind ebenso wenig einheitlich wie das Vorgehen der Serviceunternehmen und Anlagenhersteller. Neben der Betrachtung des eigenen Windparks sollte auch eine Kooperation mit weiteren Windparks aus der Umgebung geprüft werden. Dies bieten wir mit an.

Unsere Kompetenz für Sie

Profitieren Sie von unserer umfangreichen Erfahrung auf dem Markt der bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung. Als Projektentwickler hat ABO Wind im Neupark-Geschäft bereits Windparks mit transponderbasierten BNK-Systemen ausgestattet. Als Service-Dienstleister wissen wir, worauf es bei der Integration der BNK-Systeme in Bestandsparks ankommt. Dank unserer Tätigkeit als erfahrener Betriebsführer kennen wir die Bedürfnisse und Erwartungen der Betreiber sowie Eigentümer und berücksichtigen die Anforderungen von Beginn an. Wir tauschen uns mit den sechs bekannten Anbietern transponderbasierter BNK Systeme regelmäßig über Themen wie den aktuellen Stand der Genehmigungsverfahren (z.B. Vorgehen bzgl. des Nachweises zur standortbezogenen Erfüllung) oder aktuelle Preise und Produkte (Signalliefervertrag, Erwerb der BNK-Hardware, etc.) aus. In unserer Handlungsempfehlung arbeiten wir für Sie die Unterschiede zwischen den Produkten, Verträgen und Preisen der verschiedenen Anbieter heraus – maßgeschneidert für die Anforderungen Ihres Windparks. So haben Sie eine umfassende Entscheidungsgrundlage zur Wahl des geeigneten BNK-Systems für Ihren Windpark.

In 2021 Umrüstung planen

Wir empfehlen Ihnen im Sommer 2021 eine Entscheidung für ein BNK-System zu treffen. Durch eine frühzeitige BNK-Systementscheidung können die notwendigen Genehmigungsverfahren rechtzeitig eingeleitet und die Umrüstung Ihrer Projekte fristgerecht in einem windschwachen Zeitfenster durchgeführt werden. Nutzen Sie dafür unser Wissen. 

Kontakt

Patrick Pätzold

Patrick Pätzold

Tel. +49 6132 89 88-190
Fax +49 6132 89 88-29
patrick.paetzold(at)abo-wind.de

 

Verwandte Themen

Individuelle Beratung Kontakt